Zum Jubiläum die Folterfolge in Überlänge

On Air
avatar
Pascal
avatar
Tom
avatar
Ralph
avatar
Uwe
avatar
Martin

Wir beweihräuchern uns erst einmal selber. Dafür das wir ein Jahr durchgehalten haben. Im März 2020 haben wir gestartet ohne ein direktes Ziel. Ein Konzept war da und wir haben uns stetig weiter entwickelt.Tolle Gesprächspartner für euch und die Themen sind ebenso mit euch treuen Zuhörern gewachsen. Danke dafür!


Technisch geht es um die Schaltungskompatibilität und was Druckerpatronen mit Kassetten zu tun haben. Warum gibt es so viele verschiedene Standards.


Sponsor dieses Podcast ist “Athletic Greens“. Athletic Greens Ultimate Daily ist ein umfassendes All-in-One-Getränk für deine Gesundheit und die tägliche Nährstoffversicherung für Jedermann. Aus 75 wertvollen Zutaten, unter anderem Vitaminen, Mineralstoffen und Probiotika, die einfach in eine gesunde Morgenroutine integriert werden und in 4 Kernbereiche deiner Gesundheit einzahlen: Immunsystem, Energiehaushalt, Regeneration und Darmgesundheit. Als HörerIn meines Podcasts erhältst du zu Deinen Athletic Greens einen Jahresvorrat an Vitamin D3 und 5 Travel Packs kostenlos dazu. Das Angebot findest du unter ​athleticgreens.com/gravel


Tom, Uwe und Martin berichten von Ihren Ausfahrten die auch teilweise als RIDEFAR Aktionen liefen.Wir gratulieren Shimano und SKS zum 100. Geburtstag.

8 Gedanken zu „Zum Jubiläum die Folterfolge in Überlänge

  1. Hi Pascal. Beim Routenplaner von CXberlin handelt es sich um die freie Software „brouter“, das hatte ich Dir schon vor ca. einem Jahr genannt. Du hattest mir dazu damals noch geantwortet.

    Was CXberlin hier einfach gemacht hat, ist ein sehr gutes gravelprofil zu erstellen. Die Routingsoftware brouter kann jede/r selbst mit eigenen Profilen füttern und damit genau festlegen, wie die Route anhand der OSM Tags geroutet wird. Das ist im Hintergrund einfach ein Graphenproblem mit Knoten und Verbindungen, deren Wertigkeit über das Profil festgelegt wird. Viele Teilnehmer von Ultradistanzrennen nutzen genau diese Software auch mit eigenen, ihren Vorlieben angepassten Profilen zur Planung der Route.

    Ich fände es schön, wenn ihr im Podcast das nochmal aufdröselt. Da die Credits hier zu oft an dem freien Basisprojekt vorbeigehen, und nur CXberlin erwähnt wird. Dass deren gravelprofil großartig ist, steht außer Frage. Aber ohne brouter als Basis wäre das halt auch nicht möglich.

    Brouter ist übrigens selbst hostbar.

    Gruß

    Jochen

    • Hi Jochen, das da bRouter hinter steckt war zumindestens mir nicht bewusst.
      Ich würde gerne mehr darüber erfahren und lade dich gerne zu einem Interview in diesem Podcast ein um das vielleicht mal aufzudröseln. Denn leider, so wie du auch geschrieben hast, gehen die manchen Projekten zugrunde liegenden Techniken in der Öffentlichkeit unter. Obwohl oft da die meiste Arbeit drin steckt.

      Gruß
      Pascal

      • Hi Pascal,

        Sehr gerne! Leider habe ich Deine Antwort viel zu spät erst gelesen.
        Gerne bin ich bei Euch zu Gast. Vielleicht könnte das Themenspektrum für solch ein Interview generell auch in Richtung „offene“ Tool, Openstreetmap usw. gehen. Ich schreibe Dir gleich per E-Mail

          • Danke, ich fand das hast Du sehr kompakt und ausreichend gut dargestellt.

            Wie erwähnt, ansonsten hast Du Mail 🙂

            Gruß

  2. Glückwünsche zum Geburtstag. Ja, die Einladung steht und wir können gerne den Tom und den Brachter Wald mitnehmen.

    Zur Kompatibilität bei Radteilen habe ich eher eine andere Meinung. Ich hoffe die großen Radhersteller werden die Komponentenhersteller unter Druck setzen ihre Kompatibilitäten zu vereinfachen. Wenn es so wird in ein paar Jahren werden wir Endverbraucher auch davon profitieren .

    Bis dann

  3. Glückwunsch zum Geburtstag. Höre Euren Podcast gerne, da er durch die unterschiedlichen Teilnehmer einen breiten Blick auf die Gravel-Szene bietet und mir als Einsteiger gute Motivation bietet! Macht weiter so und viele Grüße an alle Teilnehmer.

  4. Vielleicht könnt Ihr euch daran erinnern, dass bis 8-fach Road und MTB bei Shimano einfach gemischt werden könnte. Dann hat man die Zugeinholung bei MTB geändert auf Dynasis. Für mich hat es eher einen marketingtechnischen Hintergrund, weil Hebelverhältnisse und Druckpunkt ohne Änderung der Zugeinholung realisiert werden können. Vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit ist das eine katastrophale Entwicklung, weil Anbauteile unnötig früh in Rente geschickt werden. — Und natürlich herzlichen Glückwunsch, Ihr habt es verdient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.